Strom-Wärme-Strom-Energiespeicher mit zusätzlicher Kühlung am Beispiel des Stuttgarter Höchstleistungsrechenzentrums

Society & HLRS
Strom-Wärme-Strom-Energiespeicher mit zusätzlicher Kühlung am Beispiel des Stuttgarter Höchstleistungsrechenzentrums

English

Zeit: 10:30

M. Sc. Nils Bayer, ITW (Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik)

Zusammenfassung:
Die ortsunabhängige und gleichzeitige preiswerte Speicherung elektrischer Energie in der Größenordnung des Tagesverbrauchs einer Großstadt ist ein weitgehend ungelöstes Problem der Energieforschung. Eine mögliche Lösung könnten die sogenannten isentropen Energiespeicher und im Speziellen die Strom-Wärme-Strom-Energiespeicher darstellen. In Verbindung mit der derzeit ungenutzten Abwärme des Stuttgarter Höchstleistungsrechenzentrums ergeben sich hieraus Potentiale für zukünftige Forschungsvorhaben und Energiespeicherungskonzepte.