Workshop zu nachhaltiger HPC Infrastruktur

Research & Science
Workshop zu nachhaltiger HPC Infrastruktur

Überblick

Flyer NHPCIAuch dieses Jahr veranstaltet das HLRS wieder einen Workshop zu Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im Kontext wissenschaftlicher Rechenzentren. Dieses Mal unter dem Namen "NHPCI - Nachhaltige HPC Infrastruktur".

Die Veranstaltung soll als Plattform zum praxisnahen Erfahrungsaustausch zwischen Mitarbeitern deutschsprachiger Rechenzentren dienen. Wir streben hierbei eine ganzheitliche Sicht auf Rechenzentren an und wollen daher insbesondere auch den Austausch zwischen IT- und Infrastruktur intensivieren, um zukünftig eine erfolgreichere Umsetzung von Bau- und Optimierungsvorhaben zu ermöglichen.

(Infos zum letztjährigen Workshop finden Sie unter: Energieeffizienz in Hochleistungsrechenzentren bzw. HLRS Energieeffizienz-Workshop für nachhaltiges Hochleistungsrechnen 2017)

Programm

Die Veranstaltung findet vom 23.10. bis zum 24.10.2018 (lunch-to-lunch) am Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS) statt und wird auf Deutsch abgehalten. 

Dienstag, 23.10.2018

Session 1: Kooperation mit Bauamt/Verwaltung - Bauen im Spannungsfeld von Ökologie und Ökonomie 

Auf Anregung der Teilnehmer des letztjährigen Workshops hin, wird es dieses Jahr eine Session zur Zusammenarbeit zwischen Bauämtern und Rechenzentren geben. Offenbar kommt es bei der Umsetzung von Bauprojekten gelegentlich zu schwierigen Situationen, sei es aufgrund einer unterschiedlichen „Sprache“ oder aufgrund fehlenden Einblicks in die Denkweise, Rahmenbedingungen, etc. der jeweiligen Projektpartner. Diese Session soll dazu dienen, gegenseitiges Verständnis aufzubauen, Schwierigkeiten zu identifizieren und gegebenenfalls bereits Lösungsansätze zu entwickeln.

  • 13:15 – 13:45 | Thorsten Adelmann, Martin Baumann und Rolf Bogus, (Universitätsrechenzentrum Heidelberg): Vom Konzept zum Betrieb: Die neuen Serverräume der Universität Heidelberg
  • 13:45 – 14:15 | Barbara Schneider, (Staatliches Bauamt München 2, Abteilung Hochbau) 
  • 14:15 – 14:30 | Markus Raschka (Finanzministerium Baden-Württemberg, Abteilung Vermögen und Hochbau): Energie und Klimaschutz in landeseigenen Liegenschaften Baden-Württemberg
  • 14:30 – 14:45 | Dr. Ulrike Kugler, (Umweltministerium Baden-Württemberg, Green IT-Beauftragte des Landes): Landesstrategie Green IT 2020 in Baden-Württemberg – Ziele, Stand und Fördermöglichkeiten
  • 14:45 – 15:45 | ausführliche Diskussion 

Session 2: Kooperative Beschaffung und Infrastruktur-Planung 

Da IT-Hardware eine geeignete Infrastruktur benötigt, ist eine frühzeitige Abstimmung zwischen Infrastruktur-Planung und Beschaffung der IT-Hardware erforderlich. Eine solche Abstimmung ist jedoch aus verschiedenen Gründen nicht trivial. In dieser Session sollen daher besagte Gründe aufgezeigt und diskutiert sowie Lösungsstrategien entwickelt werden.

  • 16:15 - 16:45 | Thomas Weyrich (Akquinet): RZ-Infrastrukturen im HPC-Umfeld – Design, Planung, Realisierung und Tests sowie Erfahrungsberichte aus Industrie und Forschung
  • 16:45 – 17:15 | Prof. Dr. Stefan Wesner (Universität Ulm): Einblicke in den Beschaffungsprozess des HPC-Systems JUSTUS 

Ab 18:00 Uhr: gemeinsames Abendessen im campus.guest Hotel

Mittwoch, 24.10.2018

Session 3: Erfahrungsberichte zur Infrastruktur von Rechenzentren 

Im Rahmen dieser Session sollen zukünftig in loser Folge Erfahrungsberichte verschiedener Rechenzentren vorgestellt werden; insbesondere im Hinblick auf die jeweiligen technischen Besonderheiten. Ziel ist der Erfahrungsaustausch zwischen den Zentren und die Entwicklung neuartiger Ansätze.

  • 9:00 – 9:20 | Dr. Thomas Fieseler (Jülich Supercomputing Center, JSC): Modularer Supercomputer – JSC Infrastruktur Update
  • 9:20 – 9:40 | Dr. Michael Ott (Leibniz Rechenzentrum München, LRZ): Adsorptionskälte am LRZ (Update zum Vortrag von 2017)
  • 9:40 – 10:00 | Prof. Dr. Rudolf Lohner (Karlsruher Institut für Technologie, KIT, Steinbuch Centre for Computing, SCC)
  • 10:30 – 11:00 | Dr. Ernst Haunschmid (Technische Universität Wien, Vienna Scientific Cluster, VSC): Immersionskühlung mit weißem Mineralöl
  • 11:00– 11:30 | Ladina Gilly (Swiss National Supercomputing Centre, CSCS): Lake water cooling of the Swiss National Supercomputing Centre

Session 4: Umwelt-Zertifikate und -Kennzahlen für Rechenzentren 

Um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, setzen private wie öffentliche Institutionen vermehrt auf entsprechende Zertifizierungen sowie geeignete Effizienz-Kennzahlen. Aufgrund ihrer Vorbildfunktion sollten auch öffentliche Rechenzentren diesen Weg gehen. Nicht zuletzt, da Kunden zur Zertifizierung ihrer Lieferkette auch entsprechende Strukturen bei ihren Zulieferern benötigen. In dieser Session sollen daher verschiedene Zertifizierungen und Kennzahlen vorgestellt werden, die für Rechenzentren in Betracht kommen.

  • 12:00 – 12:30 | Brigitte-Maria Lorenz, Marcel Brodbeck (Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart, (HLRS): EMAS und Blauer Engel
  • 12:30 – 13:00 | Frank Neubauer (CARMAO GmbH): KPI4DCE: Das ressourceneffiziente Rechenzentrum – Kennzahlen und Indikatoren

Workshop-Vorträge 2018

Registrierung

Hier können Sie sich registrieren.

Anmeldefrist

ist der 16. Oktober 2018

Teilnahmegebühr

Es wird eine Teilnahmegebühr von 50€ erhoben. Darin sind folgende Leistungen inbegriffen:

  • Teilnahme am Workshop
  • Kaffe, Wasser und Snacks in der Pause
  • 2 x Mittagsbuffet
  • 1 x Abendbuffet am Social Event 

Unterkunft

Die Anreise und Unterbringung erfolgt Individuell.

Im Hotel Campus.guest wurde ein Zimmerkontingent von 30 Zimmern für Besucher des Workshops reserviert.

Preis: 79€ für ein Einzelzimmer inkl. Frühstück.

Die Zimmer sind bis 10. Oktober 2018 auf https://www.campus-guest.de// unter Angabe des Passwortes "NHPCI" abzurufen.

Anreise

Weitere Informationen zu Anreise und Unterkünften finden Sie hier