Abschlussveranstaltung im Rahmen des Förderstipendiums „Simulierte Welten“

Society & HLRS
Abschlussveranstaltung im Rahmen des Förderstipendiums „Simulierte Welten“

Das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart (HLRS) fördert mit dem Stipendium von „Simulierte Welten“ besonders begabte Schülerinnen und Schüler aus den naturwissenschaftlich-technischen Fächern und Informatik. Durch das Förderstipendium erhalten sie Einblicke in die Möglichkeiten und Grenzen von Computersimulationen und sammeln erste Erfahrungen im Arbeitsalltag an einem Höchstleistungsrechenzentrum. Das Stipendium wird mit bis zu 1.000 Euro dotiert.

Die diesjährigen Stipendiatinnen und Stipendiaten zeigen ihre Ergebnisse, die sie innerhalb eines Schuljahres erarbeitet haben. Diese beschäftigen sich mit:

  • der Simulation arterieller Blutströmungen
  • der Mikrostrukturmechanik menschlicher Knochen
  • einer philosophischen Betrachtung von Simulationen
  • dem Café Arduino
  • explorativer Datenanalyse
  • der Visualisierung von Daten aus dem Reallabor Stadt:quartier 4.0

Betreut wurden sie von von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des HLRS. Die Ergebnisse stellen sie in einer Abschlussveranstaltung am HLRS vor und stehen für Rückfragen zur Verfügung. Im Anschluss an die Präsentationen gibt es zusätzlich eine kleine Überraschung. Für eine kleine Verpflegung ist gesorgt.

Wir freuen uns über eine kurze Rückmeldung, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten. Schreiben Sie eine kurze Mail an: info[at]simulierte-welten.de