You are in the main area:News
Headerimage for: HERMIT Inauguration

HERMIT Inauguration

Press Release Text

The official press release text for the inauguration event will be available from 24.2.2012 on at http://www.uni-stuttgart.de/hkom

Complete recording of the inauguration procedure can be found at the following link: Video of the inauguration procedure

Photos taken during the inauguration procedure (~50MB file size) are available here

Other press releases related to Hermit

Uni Stuttgart hat schnellsten Rechner Europas

More capacity to the PRACE Research Infrastructure

Cray XE6 "Hermit"

Hermit, der derzeit schnellste Rechner Deutschlands, nimmt in der renommierten TOP500 Liste der weltschnellsten Supercomputer mit seiner Spitzenleistung von 1 Petaflop/s (1 Billiarde Rechenoperationen pro Sekunde) Rang 12 ein. In Europa ist er nach dem (nicht öffentlich verfügbaren) Tera-100 System von CEA France der schnellste Wissenschaftssupercomputer. Im Ranking der industriell genutzten Supercomputer liegt Hermit weltweit sogar auf Platz Nummer Eins. 

Im ersten Installationsschritt basiert der Höchstleistungsrechner am HLRS auf der Cray XE6 Supercomputer-Technologie und auf dem AMD Interlagos-Prozessor. Damit ist Hermit das erste und größte System mit dieser Technologie in Europa. In einem weiteren Ausbauschritt, der für das Jahr 2013 angedacht ist, soll die Leistung um weitere vier bis fünf Petaflop/s anwachsen.

Sehr große Rechensysteme wie Hermit müssen sorgfältig auf die geplante Nutzung abgestimmt werden, um eine hohe Effizienz der Anwendungen erreichen zu können. Der neue Höchstleistungsrechner in Stuttgart ist dabei in Architektur, Zeitplan und Eigenschaften mit den Rechensystemen der anderen im Gauss Zentrum für Supercomputing (GCS)  zusammengeschlossenen Höchstleistungsrechenzentren abgestimmt. 

Hermit wurde dediziert für Nutzer mit Anforderungen für hochskalierbare Anwendungen über das komplette Rechensystem konfiguriert und erlaubt somit wissenschaftlichen Fortschritt in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen der Ingenieurswissenschaften, Medizin, Mobilität oder Umwelt. Die Möglichkeit, signifikant größere Probleme zu berechnen oder Lösungen deutlich schneller erreichen zu können, erlaubt zum Beispiel den beschleunigten Entwurf von leistungsfähigeren Turbinen für Wasserkraftwerke und neuen Technologien für Elektrofahrzeuge oder personalisierter medizinischer Behandlungsmethoden wie beispielsweise bei künstlichen Hüftgelenken oder abdominalen Aneurysmen.

Hermit steht dabei nicht nur Anwender aus der Wissenschaft zur Verfügung, sondern kann auch von Anwendern aus der Industrie nach einem pay-per-use Modell genutzt werden.

To top

Hermit Technische Daten

Spitzenleistung 1.045 Petaflop/s = 1,045 Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde (20.000 mal mehr als ein PC)
Schränke 38 Schränke mit je 96 Servern
Server 3552 Rechenknoten und 96 Serviceknoten
Prozessortechnologie Pro Rechenknoten 2 AMD Interlagos 2.3 Ghz mit je 16 Rechenkernen
Gesamtanzahl der Rechenkerne 113 664
Arbeitsspeicher 126 TB
Festplattenkapazität 2,7 Petabyte
Verbindungsnetz zwischen den Rechenknoten CRAY Gemini (50.000 mal schneller als DSL)
Aufstellfläche Gesamtplatzbedarf des Rechners und der Speichersysteme ist 17m * 8m = 136 m2
Gesamtgewicht ca. 60t
Durchschnittlicher Strombedarf 1,55 MW

To top

Additional Material

Further information on HLRS, the Gauss Centre for Supercomputing and the applications running on the system can be found at http://inside.hlrs.de as well as in the following material:

Brochure GCS@HLRS

Hermit Flyer

Program of the inauguration 

To top

Media

Die Verwendung sämtlicher Bilder auf dieser Seite ist auf Berichte über das HLRS und Publikationen zur "Einweihung Cray XE6 - Hermit am 24. Februar 2012" beschränkt. Bitte beachten Sie die Verwendungspflicht zum Copyright. Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage von pr[at]hlrs.de

 

Cray XE6 Hermit, Ansicht: industrielle Anwendungen

© Boris Lehner für HLRS

 

 

 

 

 

Cray XE6 Hermit, Ansicht: wissenschaftliche Anwendungen

© Boris Lehner für HLRS

 

 

 

 

Cray XE6 Hermit, Computer generated rendered view of the complete system

©HLRS

 

 

 

 

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Dr. h.c. Michael M. Resch, Direktor HLRS

© Boris Lehner für HLRS

 

 

 

 

To top