You are in the main area:News
Headerimage for: Rechner 3: intel Paragon XP/S-5

Rechner 3: intel Paragon XP/S-5

Nobelstr. 19 OG, Flur

Im Dezember 1992 wurde an der Universität Stuttgart erstmals ein massiv-paralleles System, eine intel Paragon XP/S-5, installiert und erwies sich als ideale Plattform für die Entwicklung portabler paralleler Software. Nach der Installation der Cray T3E wurde das System ausschließlich zur Programmentwicklung eingesetzt. Man erweiterte es im Herbst 1996 um 41 Multiprozessoren, zudem wurden im Juli 1998 die Stuttgarter und die Jülicher Paragon mit 228 Knoten zusammengeführt. Bei einer Leistung von 75 MFLOPS/CPU und 32/64 MB Hauptspeicher/Knoten war die Paragon wegen ihres flexiblen Betriebsmodells und den geringen Kosten eine ideale Entwicklungsumgebung für parallele Programmierung.