Careers

As one of Europe's leading facilities for high-performance computing, HLRS is a diverse community of scientists, engineers, and other professionals focused on discovering and developing new applications of powerful digital technologies and computer science methods.

Wissensch. Mitarbeiter:in für die EU-Projektkoordination (100%, w/d/m, bis zu TV-L 13) HLRS_13_2022

Das Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS) ist Deutschlands erstes Bundeshöchstleistungsrechenzentrum. Es betreibt einen der schnellsten Supercomputer der Welt und bietet Universitäten und Forschungseinrichtungen als auch industriellen Partnern die Nutzung von Höchstleistungsrechnern an. Weiterhin nimmt das HLRS in den Forschungsbereichen Paralleles Rechnen, Cloud Computing sowie Big Data und Künstlicher Intelligenz weltweit eine Spitzenposition ein und ist maßgeblich an internationalen und nationalen Forschungsprojekten beteiligt.

Zur Unterstützung der effizienten Durchführung und der Akquise nationaler und internationaler Drittmittelprojekte (z.B. Horizon Europe, Digital Europe Programme, DFG, BMBF) sucht das Project Controlling & Management Office (PCMO) des HLRS zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n 

Wissensch. Mitarbeiter:in für die EU-Projektkoordination
(100%, w/d/m, bis zu TV-L 13)
HLRS_13_2022


Ihre Aufgaben:

In Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und dem Project Controlling & Management Office (PCMO) des HLRS arbeiten Sie wissenschaftlich an den europäischen und nationalen Projekten FF4EuroHPC, EuroCC und CASTIEL und geplanten Anschlussprojekten, die im Rahmen der EuroHPC Unternehmung (https://eurohpc-ju.europa.eu/) durchgeführt werden. Sie verantworten dabei die erfolgreiche und fristgerechte Ausführung der wissenschaftlich-technischen und administrativen Arbeiten des HLRS in diesen Projekten. Die wissenschaftliche Arbeit umfasst auch eine Analyse der im Projekt erhobenen Daten und die Vorstellung der Ergebnisse in Begutachtungen und diversen Expertengruppen. Darüber hinaus organisieren Sie thematische Workshops, Fokusgruppen und Events, moderieren und leiten Gesamtprojekttreffen, erstellen relevante technisch-wissenschaftliche Projektdokumente für das europäische und deutsche Konsortium und koordinieren die Erstellung von Projektberichten für die jeweiligen Projektträger (EU und BMBF). Sie sind die Ansprechperson für alle Projektpartner*innen und organisieren sowohl die Kommunikation projektintern als auch zwischen den drei Projekten. Außerdem kooperieren Sie mit unseren HLRS-Forschungsgruppen bei der Identifikation neuer Fördermöglichkeiten.

Wir erwarten von Ihnen folgendes Profil:
 

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise auch über eine erfolgreiche Promotion (MINT-Bereich ist von Vorteil).
  • Sie verfügen über Berufserfahrung in der Forschung, Entwicklung oder im (wiss.) Projektmanagement.
  • Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Sie kommunizieren überzeugend und sind ein ausgeprägtes Organisationstalent. Sie verfügen über Präsentationserfahrung auch vor größeren Gruppen, auf Deutsch und Englisch.
  • Sie sind teamfähig und beweisen Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen. 
  • Sie arbeiten terminorientiert, selbstständig und pragmatisch.
  • Sie bedienen routiniert die gängige Bürosoftware (MS Office, MS Visio, MS Project) 

Ihr Profil wird idealerweise ergänzt durch:

  • Erfahrung in der Koordination von Forschungsprojekten oder deren Teilbereichen (beispielsweise die Leitung von Arbeitspaketen)
  • Erfahrung im internationalen Kontext (internationale Teams, Auslandsaufenthalte usw.)
  • IT-Affinität
  • Konzeptionelles Denken und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Erfahrung mit CRMs und Projektmanagementsoftware (z.B. OpenProject, Trello, ClickUp, Asana etc.).
  • Erfahrung im Einsatz von agilen Managementkonzepten
  • Teamführungsqualitäten

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem motivierten Team
  • Spannende Einblicke in wissenschaftliches Arbeiten im Bereich HPC & HPDA und das Management von großen Forschungsprojekten
  • Ein sehr gutes Arbeitsklima in einem internationalen Team 
  • Flexible Arbeitszeiten mit Gleitzeitmodell und der Möglichkeit von Freizeitausgleich zusätzlich zu den regulären 30 Tagen Urlaub
  • Attraktive Sozialleistungen des Öffentlichen Dienstes
  • Zuschuss von 25€ monatlich zum öffentlichen Nahverkehr
  • Nutzung der vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. Soft Skills, Sprachen, Fachkurse, Führungsseminare) und der Sportangebote der Universität Stuttgart (vor Ort oder virtuell) – Weiterbildungen werden explizit unterstützt und gefördert
  • Eine Anstellung nach den Vorschriften des TV-L mit einer Vergütung abhängig von Ihren persönlichen Voraussetzungen bis TV-L 13

Die Einstellung erfolgt befristet gemäß WissZeitVG entsprechend Ihrer persönlichen Voraussetzungen ab dem 01.09.2022 und ist gebunden an das Vorhandensein der beantragten Fördermittel. Die Einstellung erfolgt befristet auf die Projektdauern, bis maximal 31.12.2025. Näheres dazu wird im weiteren Verlauf des Bewerbungsverfahrens erläutert.

Wenn Sie sich mit einem ausländischen Hochschulabschluss bei uns bewerben, weisen wir darauf hin, dass dessen Gleichwertigkeit durch eine
Zeugnisbewertung in Langform bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) durch Sie nachgewiesen werden muss. Diesen Nachweis können Sie unter https://www.kmk.org/zeugnisbewertung beantragen. Mit der Bewerbung in Zusammenhang stehende Kosten können von uns nicht getragen werden.

Haben Sie noch Fragen zu den Tätigkeiten? Dann senden Sie bitte eine E-Mail an pcmo(at)hlrs.de.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung! 
Diese senden Sie bitte bis zum 26.06.2022, per E-Mail (als eine PDF-Datei) mit dem Betreff „HLRS_13_2022“ an: bewerbungen(at)hlrs.de

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil von Frauen im wissenschaftlichen/ wissenschaftsunterstützenden Bereich erhöhen und ist deshalb an Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.
Die Einstellung der wissenschaftlichen/nichtwissenschaftlichen Mitarbeiter: innen erfolgt durch die Zentrale Verwaltung der Universität Stuttgart (Rektoramt).
Informationen zum Umgang mit Bewerberdaten nach Art. 13 DS-GVO finden Sie unter: https://www.uni-stuttgart.de/datenschutz/bewerbung/.