Supercomputing-Akademie - Paralleles Programmieren mit MPI

MPI ist ein Kommunikationsprotokoll für paralleles Programmieren, das auf Nachrichtenaustausch zwischen einzelnen Prozessen basiert. Diese Prozesse können auf Systemen mit verteiltem Speicher, die mehrfache Knoten besitzen, ausgeführt werden. Dies macht MPI skalierbar auf Systemen, die größer als nur einzelne Computer sind. MPI bietet eine Reihe von Tools, mit denen der Strom von Informationen zwischen einzelnen Prozessen aufrechterhalten werden kann. Dies ermöglicht die Ausführung eines parallelen Programms, das auf mehrere kleinere Teile verteilt werden kann. Im Zuge der notwendigen Kommunikation entsteht dabei immer Overhead, der normalerweise die Skalierbarkeit eines parallelen Programms einschränkt. Ein richtig optimiertes Programm eröffnet allerdings die Möglichkeit, MPI auf einem verteilten Speichersystem (z.B. Cluster oder Supercomputer) mit zufriedenstellender Effizienz zu nutzen, dabei können tausende oder zehntausende Knoten eingesetzt werden. Dieser Kurs bietet darüber hinaus die Möglichkeit zum intensiven Austausch mit den Dozenten sowie den anderen Kursteilnehmern.

Weitere Informationen und die Registration zu diesem Kurs finden Sie auf der Seite der Supercomputing-Akademie

Veranstaltungsort

Online course
Organizer: HLRS, University of Stuttgart, Germany

Veranstaltungsbeginn

30. Okt 2023

Verstaltungsende

17. Nov 2023

Einstiegslevel

Basis

Themenbereiche

Paralleles Programmieren

Supercomputing-Akademie

Themen

MPI

Zurück zur Liste

Ähnliche Trainingskurse

Alle Trainingskurse

März 11 - 15, 2024

Dresden, Germany


April 16 - 19, 2024

Mainz, Germany


Juni 03 - 07, 2024

Hybrid Event - Stuttgart, Germany


Oktober 14 - 18, 2024

Stuttgart, Germany