Philosophy of Computational Sciences

Diese Abteilung untersucht, wie Computersimulation und maschinelles Lernen Wissenschaft und Technikentwicklung verändern und wie Gesellschaft und Politik darauf reagieren: Verändern Computersimulation und maschinelles Lernen unser Verständnis von Wissen? Und wie rechtfertigen wir wissenschaftliche Erkenntnisse? Wie können digitale Methoden helfen, Unsicherheiten über die Zukunft zu überwinden? Und wie gehen wir mit den Unsicherheiten von Simulation und maschinellem Lernen selbst um?

Erfahren Sie mehr unter: http://philo.hlrs.de.

Leitung

Dr. Andreas Kaminski

Aktivitäten

The Science and Art of Simulation

Die internationale und interdisziplinäre Workshop-Reihe "The Science and Art of Simulation" beschäftigt sich mit dem Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Technik, Beweis und Erfahrung, Transparenz und Täuschung in der Computersimulation, Mathematik und Politik. Dieser Workshop findet jeden Herbst an der HLRS Stuttgart statt. Dort treffen Informatiker:innen, Ingenieur:innen, Historiker:innen und Sozialwissenschaftler:innen auf Philosoph:innen, die sich mit der Wissenschaft und Kunst der Simulation beschäftigen. Die Beiträge werden voraussichtlich in einer Buchreihe bei Springer veröffentlicht.

Seminarprogramm "Thinking about Information"

Ziel des Seminars "Ideen der Computertechnik" ist ein besseres Verständnis der Veränderungen im Denken und in den Kommunikationsstrukturen, die durch die Formalismen und Produkte der Informationstechnik eingeleitet werden. Das Seminarprogramm soll vor allem für Studierende und Mitarbeiter technischer Fachrichtungen von Interesse sein, aber auch Vertreter anderer wissenschaftlicher Richtungen sind herzlich willkommen; die Veranstaltung soll den Grundstein für die Entwicklung eines gegenseitigen Verständnisses legen. Es findet einmal pro Semester statt und besteht normalerweise aus drei bis vier Sitzungen.

Workshop "Transforming Society - Transforming Simulation"

Die philosophische Reflexion über wissenschaftliche Praktiken muss mit neuen Entwicklungen in den entsprechenden Bereichen Schritt halten. Daher zielt dieser Workshop darauf ab, unsere aktuellen Forschungen zur Philosophie der Computersimulationen mit ausgewählten Wissenschaftler:innen und Praktiker:innen zu diskutieren. Unsere Gäste werden in Kleingruppendiskussionen eingebunden und werden dazu motiviert, einen öffentlichen Vortrag am HLRS zu halten.

Personal

A

F

K

Andreas Kaminski

Head, Philosophy of Computational Sciences

+49 711 685-65982 andreas.kaminski(at)hlrs.de

W

Mehr zum Thema

Alle Nachrichten

IKILeUS-Projekt integriert KI in die Hochschulbildung

Erste Stuttgarter „Zukunftsrede“ erörtert die Grenze zwischen Mensch und Computer

Neues Forschungsprojekt: Vertrauen und Information

Einblicke in die „Black Box“ der Simulation